Lunchbox: Pitabrot mit Lachs, Tomate und Rucola

4 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Ihr Lieben, nach langer Zeit melde ich mich aus der Küche zurück. Die letzten 3 Wochen waren extrem anstrengend. Ich habe ziemlich viel unterrichtet, ich bin im ersten Halbjahr im Referendariat und habe noch keine eigenen Klassen, und jede Woche stand ein Unterrichtsbesuch an. Erst der in Italienisch, der lief zum Glück wirklich gut und hat mir einen richtigen Auftrieb für die nächsten gegeben. In der Woche danach kam die Direktion und jetzt am Mittwoch war schließlich noch Deutsch dran. Unglaublich, was da für eine Anspannung von einem abfällt. Die letzten 3 Wochen waren wirklich ohne einen einzigen freien Tag, ständig waren die Gedanken bei der Unterrichtsplanung und zum Kochen blieb so gar keine Zeit. Deswegen freute ich mich eigentlich seit den Osterferien auf dieses Wochenende und jetzt habe ich eine Seitenstrangangina und fühle mich ziemlich angematscht. Dennoch habe ich heute endlich die Zeit gefunden, mal wieder etwas auszuprobieren und weil es so lecker war, wird es jetzt gleich mit euch geteilt.
Ich habe Pitabrote besorgt und weil der Toaste den Geist aufgegeben hat, wurden die in der Pfanne aufgebacken und dann lecker mit Pesto, Tomate, Rucola und Lachs gefüllt. Schnell, einfach, lecker!
Mit was würdet ihr eure Pitabrote füllen? Ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge.



Einkaufsliste für 2 Stück

2 Pitabrote (z.B. von Alnatura)
3 Cocktailtomaten
50 g Rucola
2 TL Pesto
100 g Räucherlachs
4 eingelegte getrocknete Tomaten
1 EL Olivenöl

Und so geht's

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Pitabrote von außen anfeuchten und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und vierteln, die eingelegten Tomaten fein hacken. Rucola abspülen und trocken schütteln. Die Pitabrote aus der Pfanne nehmen und mit einem Messer längs aufschneiden. Vorsicht mit den Fingern, sonst verbrennt man sich. Die Brote mit jeweils einem TL Pesto auf der Innenseite bestreichen, mit den eingelegten und den frischen Tomaten, sowie mit Rucola füllen.

Die gefüllten Brote noch einmal kurz in die Pfanne geben und dabei wenden. Herausheben und mit dem Räucherlachs füllen. Schon sind die Dinger fertig :-)

Einen guten Appetit,
eure Johanna

Kommentare:

  1. ohh gute besserung dir! vielleicht hilft ja das sehr lecker aussehende pita brot, damit du wieder etwas zu kräften kommst! :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das hoffe ich auch.

      Löschen
  2. Oh Mensch, du Arme! Aber es ist ja wirklich immer so, kaum fällt die Anspannung ab ist man krank. Doof, aber immerhin hast du jetzt wieder ein bisschen mehr Zeit und kannst hoffentlich ganz viele Köstlichkeiten produzieren, die Pitabrote sehen nämlich toll aus!
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe eine ganze Liste von Dingen, die ich jetzt endlich ausprobieren kann. Unter anderem dein frozen strawberry Eis ;-)

      Löschen